Erfolgreicher Blühender Start 2017

(ul) Mit insgesamt fast 70 Azubis haben auch in diesem Jahr alle Berufsschulen teil-genommen. Der Blühende Start fand diesmal in der Aula der Philipp-Holzmann-Schule statt. Monika Zöll, Abteilungsleiterin im Bereich Agrar, hatte dies kurzfristig und unbürokratisch ermöglicht und stand uns auch während der Veranstaltung mit Rat und Tat zur Seite. Nochmals ganz herzlichen Dank für diese tolle Unterstützung!

Nach der Begrüßung stellte Gabriele Link, Vorsitzende des Ausbildungsausschusses, das Berichtsheft vor und Ulrike Linn erläuterte anhand einer Power-Point-Präsentation mit vielen Fotos, was in und nach der Ausbildung so alles möglich ist (ÜA, Wettbewerbe..) 

Spielerisch den Teamgeist stärken                                                                                                 

Dann wurden 4 Gruppen gebildet, für die schon auf dem Schulhof Fröbelkräne aufgebautwaren. Der Fröbelkran ist ein Spiel für Gruppen von 6 - 24 Personen. Die Spieler haben als Gruppe die Aufgabe, 6 Holzklötze nur mit Hilfe eines "Krans" aufeinander zu stapeln. Alle in der Gewinnergruppe, deren Turm zuerst fertig und auch standfest war, erhielten ein Floristmesser mit der Gravur „Blühender Start 2017“.

Für die Mittagspause hatte die Schulküche Kartoffelsuppe und Würstchen vorbereitet.               Danke nicht nur für das leckere Essen, sondern auch für den freundlichen und aufmerksamen Service! So gestärkt verfolgten die Teilnehmer/innen mit großem Interesse die

Demo von Elisabeth Schönemann und Sven Wagenbach. Die beiden sympathischen jungen Floristmeister waren aus Hamburg angereist. Am Vormittag hatten hatten sie schon mehrere Sträuße in unterschiedlichen Gestaltungsarten vorbereitet, die sie präsentieren und erklärten. Dabei erzählten sie auch anschaulich und lebendig von ihren eigenen Erfahrungen in der Ausbildung. Anschließend fertigten die Azubis unter Anleitung der Referenten florale Cupcakes von Smithers Oasis. Auch die mitgereisten Fachlehrer/innen gaben ihren Schüler/innen Tipps und Hilfestellungen. Die Referenten hatten die Werkstoffe zusammengestellt und aufgeteilt, so dass jeder Tisch die gleiche Menge und Auswahl zur Verfügung hatte. Es war spannend zu sehen, wie unterschiedlich trotzdem die Cupcakes gestaltet wurden. Einige suchten sich auch draußen buntes Herbstlaub und Efeu dazu. Alle fertigen Arbeiten wurden auf Tischenpräsentiert und anschließend konnten die Teilnehmer/innen sie natürlich mitnehmen. Zum Mitnehmen gab es außerdem für jeden von Fleurop eine leuchtend grüne Stofftasche mit Infos und Seifenblasen sowie ein T-Shirt, beides mit dem  Aufdruck „JungeTalente“. Die Fleurop AG hat uns großartig unterstützt - sie sponserte nicht nur diese Geschenke, sondern auch das komplette florale Material, das von Fleurametz geliefert wurde und den Einsatz von Elisabeth Schönemann aus dem Junge Wilde-Team.

Bemerkenswert war auch das Engagement der Fa. Smithers-Oasis – da es mit der Postsendung nicht geklappt hatte, kam gleich ein Fahrer aus dem über 100 km entferntenGrünstadt, um die Cupcakes persönlich anzuliefern. Und die Messer hat uns die Fa. TuES! zur Verfügung gestellt.

Wir danken allen Sponsoren sehr herzlich!

Gruppenbild mit Referenten  Weitere Fotos in den Bildergalerien!